24 Stunden in Blau

Am Freitag, den 27.05.2016 trafen sich die THW-Jugendgruppen Naumburg und Berlin Treptow-Köpenick im Ortsverband Naumburg, zu einem gemeinsamen Ausbildungswochenende.

Es fing mit einem Grillabend an und hörte mit dem Genießen von Italienischem Eis auf.

Doch dazwischen hieß es: Ausbildung mal anders.

Samstagmorgen war bereits um 06:30 Uhr, das Wecken der insgesamt 13 Junghelfer angesagt.

Um dann nach dem Frühstück, die Leitung des THW Ortsverbandes Naumburg für das Wochenende zu übernehmen und mit der Ausbildung zu beginnen.

08:30 Uhr übernahm für 4 Stunden ein Kamerad des Reservistenverbandes Sachsen-Anhalt der Bundeswehr, die Ausbildung der Jugendlichen und Ihrer Betreuer, denn auch wir als Ausbilder der Helfer von Morgen, haben an diesem Wochenende einiges gelernt. In diesen 4 Stunden lernten alle den Umgang mit Karte / Kompass, Koordinatensuche und die Handhabung des Funkgerätes. Nach zwei Stunden Theorie hieß es für alle rein in die Praxis.

Über Funk haben drei Teams Koordinaten mitgeteilt bekommen, die in der Stadt unter dem Auge der Einwohner und Touristen gefunden und zu Fuß besucht werden mussten.

Nach dem Mittag hieß es ersteinmal Pause für die Jugendlichen, jedoch nicht für die Betreuer und die aktiven Helfer des Ortsverbandes Naumburg welche im nächsten Thema eine große Rolle spielten,

Um 15:00 Uhr ertöhnte die Alarmmeldung für beide Jugendgruppen.

Es galt in einem Waldgebiet außerhalb der Stadt, 2 Vermisste Personen zufinden und 2 Verwirrte Personen zu beruhigen. Anfangs waren die Jugendlichen nicht Aufgeregt, da es erstmal ohne Blaulicht und Sirene zum Einsatzort ging. Erst als die Fahrzeuge aus der Stadt raus waren wurde es Blau und Laut.  

Obwohl die "aktiven Helfer" & Betreuer als Unterstützer & Berater mitten im Geschehen waren und sich das Vorgehen der Jugendlichen genau angeschaut haben, konnten beide Jugendgruppen, die sich erst kurze Zeit kannten, gemeinsam als ein Team die Ihnen gestellen Aufgaben mit Erfolg und relativ zügig lösen.

Die Rückfahrt in den Ortsverband fand als Kolonne statt. 4 Fahrzeuge mit Flaggen und Blaulicht, immer etwas besonderes für die Zukünftigen THW Helfer. 

Nach einer Auswertung der Übung, zeigten wir Naumburger unseren Berliner Freunden ein kleines Stück des Burgenlndkreises mit dem Abschließenden Gruppenfoto in der Nähe der Rudelsburg, am Löwendenkmal.

Doch war es der Abschluß fü den Tag ???

Nein!

Die Jugendlichen beantworteten gegen Mitternacht noch einen Theoriebogen.

Ein weiterer Übungseinsatz folgte auch noch.

Es hieß, Beleuchtung während eines Stromausfalls aufzubauen.

Auch diesen Einsatz konnten alle nach kurzer Zeit als erfolgreich beendet Ansehen.

 

Wir freuen Uns alle auf ein baldiges Wiedersehen, vielleicht das nächte mal in Berlin.

Weitere Bilder findet  Ihr in unserem Fotoalbum.

Wir möchten Uns bei allen Bedanken, die dabei geholfen haben, das dieses Ausbildungswochenende stattfinden konnte.